Coffea Economica Podcast: Andreas Pingo Felsen, Quijote Kaffee

Coffea Economica Podcast: Andreas Pingo Felsen, Quijote Kaffee

Die Kaffeewelt steht seit der Covid-Pandemie Kopf. Verspätungen von Lieferungen, hohe Kaffeepreise, Herausforderungen für Produzierende, Händler und Röstereien. Dazu gesellten sich Frost und Dürre in Brasilien nichts ist mehr, wie es vor Kurzem war. Dieser Podcast soll ein Kompass für alle in der Kaffeebranche sein, um sich durch die nächsten Monate zu navigieren.

In dieser Folge: Andreas Pingo Felsen, Quijote Kaffee Hamburg

In dieser Sonderedition unsereres Kaffeemacher-Podcasts rede ich mit Menschen, welche die momentane Situation analysieren, Fragen klären, und wichtige, neue Fragen stellen. Alle, die in irgendeiner Form mit Kaffee arbeiten, spüren die Veränderungen schon jetzt, oder spätestens in ein paar wenigen Wochen. 

Jeden Sonntagabend veröffentlichen wir eine neue Folge von Coffea Economica. In dieser Folge rede ich mit Andreas Pingo Felsen von Quijote Kaffee.

Andreas Pingo Felsen, Quijote Kaffee





Pingo und Philipp Schallberger diskutieren, welcher Röstkaffeepreis eigentlich fair ist. Pingo hat als Urheber der Deutschen Röstereikarte einen vertieften Einblick, wohin sich die Branche bewegt. Ebenso erläutert er einfach, wie Quijote alle ihre Rohkaffees vorfinanzieren können. 

  • "Überall vor Ort sind Käufer unterwegs und Kaffee aufkaufen, das ergibt eine Konkurrenz-Situation zwischen den Kooperativen."
  • "Kaffee vorzufinanzieren ist einfach, wenn das Geld so günstig ist."
  • "Die meisten Röstereien sind unterfinanziert."
  • "Wir möchten unsere Kundschaft nicht durch einen hohen Verkaufspreis sozial selektieren."


Nächste Folge: 23.1.2022 mit Hans Fässler, InterAmerican Coffee

<< zurück zum Blog

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

join us!
melde dich zu unserem Newsletter an
Keine Angst, wir spammen dich nicht zu.
© 2021 Kaffeemacher GmbH 
powered by lots of good coffee