Podcast: Industriedesigner Roberto Inderbitzin - kann Design die Kaffeewelt verändern?

Podcast: Industriedesigner Roberto Inderbitzin - kann Design die Kaffeewelt verändern?


Was passieren müsste? Design müssten viel früher in den Entwicklungsprozess eines Produkts integriert werden (...) Und sie müssten einen Sitz im C-Level haben.

Roberto Inderbitzin ist Industriedesigner, der Kaffee liebt. So sehr, dass er auch schon Kaffeemaschinen designt hat. Design, so sagt er, müsste viel früher mit in den Prozess genommen werden, wenn ein neues Produkt geplant wird. Denn dann könnte Design dazu beitragen, Produkte noch viel besser und nachhaltiger zu gestalten.

Mit Roberto rede ich darüber, was Designer eigentlich tun, warum viele Coffee Shops heute gleich aussehen und warum das Design von alten italienischen Kaffeemaschinen bis heute beliebt ist.


Roberto Inderbitzin im Gespräch mit Philipp Schallberger


zurück zum Blog

1 Kommentar

  • Super interessantes Thema, bei dem ich mir noch mehr Beispiele gewünscht hätte. Vielleicht kann man das ja noch ausführlicher in einem Video diskutieren.

    Zwei Anmerkungen habe ich:
    - ich vermute, dass die E61 über die Jahrzehnte zum Synonym für "guten Espresso" geworden ist. Das Design hat also übererfüllt. Es hat einen Mythos erschaffen, der nicht so leicht aufzubrechen ist.
    - Kaffeemaschinen zu mieten ist das genaue Gegenteil von Nachhaltigkeit. Käufer haben einen Anreiz, ihre Maschine zu wechseln, sobald etwas Neues auf den Markt kommt.

Was denkst du?

join us!
© 2024 Kaffeemacher GmbH
powered by lots of good coffee