Lelit Victoria PL91T - Test und Tipps für Einkreiser-Espressomaschine

Lelit Victoria PL91T - Test und Tipps für Einkreiser-Espressomaschine

Die Lelit Victoria hat im Test eine ordentliche Perfomance hingelegt. Mit unseren Tipps, haben wir die Leistung der Maschine verbessert. So ist die Lelit Victoria für uns eine gute Einstiegsespressomaschine für viele Anwendungen. Der Einkreiser aus dem Hause Lelit liefert alles, was für die Zubereitung von gutem Espresso notwendig ist.

Fast Heat statt Wartezeit

Machen wir es knackig und beginnen mit unserer wichtigsten Erkenntnis: Ohne Weiteres Zutun heizt die Lelit Victoria in 23 Minuten auf. Das ist langsam und kann nerven. Wer möchte schon warten, wenn die Lust auf Espresso JETZT da ist!

Um die 23 Minuten zu verkürzen, haben wir eine Methode angewandt, die bei anderen Espressomaschinen immer häufiger standardmäßig integriert wird. Allgemein gesprochen wird die Temperatur des Kessels über die Zieltemperatur hinaus erhöht, um dadurch die Siebträgeraufhängung und den Rest der Maschine schneller zu erwärmen. Anschließend wird die Temperatur gezielt wieder auf die gewünschte Zieltemperatur gesenkt.

Bei der Lelit Victoria funktioniert das schnelle Aufheizen so:

  1. Die Maschine wird normal gestartet. Nach 3 Minuten zeigt die Maschine die Espresso-Temperatur erreicht an.
  2. Nun schaltet ihr auf den Dampfmodus. Dies ist bei der Lelit Victoria erst möglich, nachdem die Espresso-Temperatur im Boiler erreicht ist. Im Dampfmodus bleibt ihr 7 Minuten.
  3. Danach stellt ihr die Maschine zurück auf den Espressomodus und führt einen Leerbezug durch (ohne eingespannten Siebträger).
  4. Jetzt habt ihr eine Minute Zeit, um den Kaffee zu mahlen, zu tampen und dann, nach einer Minute, den Espresso zu beziehen.
Lelit viktoria fast heat up 2k

Wichtig zu beachten ist, dass die Maschine anschließend noch nicht stabil in der Temperatur ist. Ein Espresso kann zu dieser Zeit gut gezogen werden. Um dauerhaft eine stabile Brühtemperatur zu erreichen, sollte länger gewartet werden.

Design und Funktionen

Die Lelit Victoria ist eine kompakte Maschine, die 38 cm hoch, 27,8 cm (32,8 cm mit Stecker) tief und inklusive Dampfrad 23,5 cm breit ist. Die Maschine wiegt 10,9 kg. Der Wassertank fasst 2,35 Liter und die Tropfschale hat ein Volumen von 0,9 Litern.

Der Messingkessel hat ein Fassungsvermögen von 300 ml und ist, typisch für Einkreiser, sowohl für die Espresso-Zubereitung als auch für die Dampferzeugung vorgesehen. Die Temperatur des Kessels kann über das Lelit Control Center (LCC) und PID geregelt werden.

Die Ringbrühgruppe nimmt 58 mm Siebträger auf. Der mitgelieferte Siebträger ist aus verchromtem Messing. Die Lelit Victoria ähnelt in ihrer schmaleren Bauform und Verarbeitung der Lelit Elizabeth. Lelit bleibt seiner Linie treu, scharfe Kanten sind gut mit Gummilippen abgedeckt oder durch das Abbiegen der Kanten entschärft.

Auch die Victoria verfügt über ein Dampfrad, das vor allem zweckmäßig und ansonsten schlicht gestaltet ist.

Temperatur-Stabilität

Für einen Einkreiser mit kleinem Kessel zeigt die Lelit Victoria eine solide Temperaturperformance. Unsere Espresso-Bezüge waren entsprechend stabil. Selbst bei höherer Taktung wich die Maschine nicht wesentlich von der Zieltemperatur ab. Im WBC-Protokoll verzeichneten wir über 14 Bezüge eine Standardabweichung von 1,28 Grad. Damit bewegt sie sich in einem ähnlichen Bereich wie ihre Dualboiler-Schwester, die Elizabeth. Zum Vergleich: Eine Lelit Bianca V3 erreichte eine Standardabweichung von 0,7.

Achtung: Auch bei dieser Lelit haben wir eine deutliche Offset-Abweichung festgestellt. Das bedeutet, die Maschine gibt nicht die eingestellte Brühtemperatur aus. Das Offset sollte von Ihrem Fachhändler überprüft und eingestellt werden!

lelit vik wbc 2k


Milchschäumen mit dem Einkreiser

Nach dem Bezug des Espressos wird zum Schäumen auf den Milchmodus umgestellt. Es dauert 90 Sekunden, bis die Maschine im Zielbereich ankommt. Dann liefert sie ausreichend Schaumpower, um zu schäumen. Mit einer 0,6-Liter-Kanne tut sich die kleine Maschine eher schwer. Wir erhitzen heißes Wasser in der 0,6-Liter-Kanne in 65 Sekunden.

Es ist aber nicht so, dass es nicht geht. Wer sich an seine Lelit Victoria gewöhnt, wird zu zufriedenstellenden Ergebnissen kommen. Für gelegentliche Cappuccinos und Co. reicht das allemal. Wenn Milchgetränke der Hauptfokus sind, dann ist zu hinterfragen, ob die Lelit Victoria die richtige Maschine ist.

Fazit und Eindrücke zur Lelit Victoria

Die Lelit Victoria ist für rund 800 Franken bzw. Euro zu haben und in diesem Preisbereich eine sehr interessante Espressomaschine. Ja, ein Einkreiser bringt mit sich, dass Kompromisse eingegangen werden müssen. In ihrem Segment liefert die Victoria jedoch gut ab und steht für leckere Ergebnisse.

Die Temperaturkonstanz muss sich nicht verstecken, und mit unseren Tipps kommt ihr auch ausreichend schnell auf Temperatur. Wer eine kleine Espressomaschine sucht und vor allem Espresso trinkt, ist mit der Victoria sicher gut beraten.

Auch deuten die Materialien darauf hin, dass die Maschine eher langlebig ist, im Vergleich zu anderen Plastik-"Ungetümen" in derselben Preisklasse.

Vorteile der Lelit Victoria PL91T

  • PID-Steuerung: Ermöglicht eine präzise Kontrolle der Brühtemperatur, was für die Zubereitung eines perfekten Espressos entscheidend ist. Nicht selbstverständlich in dieser Preisklasse.
  • Kompaktes Design: Ideal für kleinere Küchen oder Räume, ohne auf Funktionen verzichten zu müssen.
  • Benutzerfreundlichkeit: Trotz einiger Einstellungsmöglichkeiten bleibt die Maschine benutzerfreundlich, auch für Einsteiger.
  • Schnelle Aufheizzeit: Mit Tricks kann die Aufheizzeit deutlich verkürzt werden, ideal für den schnellen Espresso am Morgen.
  • Ordentliche Bauqualität: Robustes Design und hochwertige Materialien im Vergleich zu vielen anderen Maschinen in dieser Preisklasse.
  • Wert fürs Geld: Bietet viele Funktionen und gute Qualität zu einem fairen Preis, besonders im Vergleich zu anderen Maschinen im gleichen Segment.

Nachteile der Lelit Victoria PL91T

  • Einkreiser-System: Beschränkt die Flexibilität, da Espresso und Milchgetränke nur nacheinander hergestellt werden können. Nach dem Bezug des Espressos muss etwa 90 Sekunden gewartet werden, bis der kleine Kessel von Espresso- auf Dampfqualität umschaltet.
  • Lernkurve: Für optimale Ergebnisse ist ein gewisses Maß an Einarbeitung und Übung erforderlich.
  • Vorbrühfunktion: Die Vorbrühfunktion, wie sie hier genutzt wird, lässt das Vorbrühwasser ab und ist nicht ideal für gute Extraktionen.
  • Dampfleistung: Die Dampfleistung ist eher gering, aber für einen Einkreiser typisch und in diesem Segment sogar eher gut.
  • Energieverbrauch: Während der Turbo-Aufheizmodus praktisch ist, verbraucht er mehr Energie als das langsame Aufheizen. Tatsächlich ist der Energieverbrauch beim schnellen und langsamen Erhitzen der Maschine identisch.
  • Knopfbedienung: Die Knöpfe sind schwergängig.

Backup-Material Lelit Victoria

lelit viktoria leistung

Energieverbrauch. Mehr dazu und wie wir messen hier.

Benjamin Hohlmann
Benjamin Hohlmann
Benjamin Hohlmann ist Gründer der Kaffeemacher GmbH. Er war bis Ende 2016 neun Jahre teilhabender Geschäftsführer und Wirt im Kaffeehaus unternehmen mitte. Mit der Kaffeemacher-Akademie, dem Spezialitäten-Café frühling im Kleinbasel und dem Kaffee-Mobil hat er in Basel Massstäbe in Sachen Kaffee gesetzt. In den letzten Jahren sind zum Kaffeemacher-Universum die Kaffeefarm Santa Rita sowie unsere Rösterei hinzu gekommen. Benjamin ist Co-Geschäftsführer der Kaffeemacher verantwortlich für Finanzen, Strategisches und Öffentlichkeitsarbeit. Als Sensoriker und Berater unterstützt er ausserdem Unternehmen und Projekte. Er ist Dozent an der ZHAW Wädenswill im Bereich Kaffee und als Vortragsredner international im Einsatz.

8 Kommentare

Tuna
Tuna
Hallo,
Die lelit Grace sieht ja fast identisch aus und die technischen Komponenten wirken auch ähnlich. Kann man die Erkenntnisse zur Aufheizzeit, sowie Offset auf sie übertragen?
Viele Grüsse
Tuna
Pascal Rutz
Pascal Rutz
Hey Tuna, da wir diese noch nicht getestet haben, können wir dies nicht so sagen. Grüsse Pascal

Nikolaos  Rondelis
Nikolaos Rondelis
Ηallo liebe Kaffeemacherinnen
Also ich bin ein Victoria user seit paar monaten und ehrlich gesagt ich hatte super gute aber auch schlechte tage damit.
Momentan denk ich ,ich bin FAST da ,um zu sagen dass ich die Maschine irgendwie behersche. Und ich erkläre was ich damit meine :
Erstens muss ich sagen dass ich eher fruchige espressi-long blacks gennieße.
Ich fange an mit dem ersten espresso des tages, ich warte ungefähr 20 minuten aufheizzeit bis ich den erste espresso beziehe.
Ist immer TOP .. wirklich wie ich den mag.
Danach maschine aus.
Nach 2-3 stunden wieder bock auf eine kaffee . Maschine an und da fangen schon die probleme an. Wenn ich die gleiche aufheizzeit von 20min. halte , der espresso wird SEHR bitter. Ich hab danach experimentiert und momentan lass ich gar keine extra aufheizzeit (nur die standard 3 minuten die die maschine braucht) und danach Lass ich auch einen leerbezug laufen .
Espresso schmeckt danach OK aber nicht perfekt.
Ist das euch auch aufgefallen als ihr das gerät getestet haben ? und hättet ihr einen tipp bzw finden sie die ganze prozedur "richtig" oder bin ich total falsch?
Vielen dank im voraus

Nikos
Pascal Rutz
Pascal Rutz
Hey Nikolaos, das sieht danach aus, dass beim zweiten Mal die Maschine zu heiss ist. Vielleicht probierst du mal das bei der ersten Aufheizung der Maschine 20min gibst und dann beim zweiten Mal nur 10 Minuten, da die Maschine noch eine Restwärme hat. Falls die Maschine mal etwas überhitzt, hilft spülen immer. Hoffe, das hilft dir weiter. Grüsse Pascal

Ben
Ben
Hallo Test Team
lange darauf gewartet, auf diesen Test. Im Grossen und ganzen gehe ich mit euch mit. Ich habe die Ausführung 1.1 3, Inbetriebnahme mitInbetriebnahme mit Ansteuerung 81 T Soll ein sanfteren Pumpen Anstoß geben. Die Brühtemperaturen Einstellung über den Pid LCC Lelit hat es nicht gebracht? Ich habe vom Verkäufer den Punpendruck auf neuen Bar reduziert lassen. Das war ein großer Richtiger Schritt. Haben denn eine Einstellung in Kaffee.netz de gefunden Von Ein Kreiser KD 4.5 KP 0.6 KI 01 E 9
Mit dieser Einstellung bin ich sehr zufrieden, kann keine Messungen durchführen. Vielleicht aber ihr. Das Ergebnis wäre auch für Elizabeth Interessant so glaube ich.
Ich trinke mein Kaffee nur mit Volvic Natural Wasser Und bevorzuge Italienische Röstungen.
Warum nicht gleich Elisabeth. Da ich eine Sehr Behinderung habe, Ist das Schäumen der Milch sehr schwer für mich. Für gute Milch sorgt ein vernünftiger Milch aufschäumer. Schwänchen und div. fallen auch so weg.
Es wäre mir eine Grosse Freude wenn ihr dieses noch mal mit der Einstellung nachprüfen könntet.
Grüße aus Berlin
Thomas Jöbstl
Thomas Jöbstl
Hey Ben, danke für deine Erfahrungen und deinen wertvollen Input! Wir schauen uns die Einstellungen gerne mal an. Gruss Thomas
Aaron
Aaron
Lange Aufheizzeit, Offset mal wieder falsch bei Auslieferung etc
DIe Profitec Go sieht immer attraktiver aus im Vergleich, wenn auch etwas hochpreisiger.
Danke für den Test und eure tolle Arbeit!
Pascal Rutz
Pascal Rutz
Hey Aaron, danke für dein Feedback, das freut uns zu hören. Grüsse Pascal

Was denkst du?

Bock auf mehr Lesefutter?

Melde dich für unseren Newsletter an und erfahre direkt von neuen Kaffees, spannenden Blog-Artikeln und Specials. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden (Datenschutz).

Kaffeewissen

 Auf der Suche nach Kaffee-Themen? Die maximale Übersicht findest du auf dieser Seite.
Alle Themenbereiche
join us!
© 2024 Kaffeemacher GmbH
powered by lots of good coffee