Macap Leo 55 Essential Espressomühle im Test

Macap Leo 55 Essential Espressomühle im Test

Die Macap Leo 55 Essential präsentiert sich als eine solide Espressomühle im mittleren Preissegment. Mit ihrem stufenlosen Mahlwerk und der robusten Bauweise verspricht sie, ein zuverlässiger Begleiter für Espresso-Liebhaber zu sein. In unserem Testbericht vergleichen wir sie mit ähnlichen Mühlen und beleuchten ihre Eigenschaften im Detail.

Äußere Fakten zur Macap Leo 55 Essential

Mit einer Höhe von 38 cm, einer Tiefe von 18 cm und einer Breite von 12 cm nimmt die Macap Leo 55 Essential wenig Platz neben der Espressomaschine ein und überzeugt durch ihre kompakte Bauweise. Die Mahlscheiben haben einen Durchmesser von 55 mm. Sehr schön und ein echtes Plus im Vergleich zur Mühen von Eureka in der selben Preisklasse, sind die von hinten verschraubten Mahlscheiben. Das zeigt sich auch in der homogen Partikelverteilung, zu der wir später kommen.

Performance im Detail

Die Lautstärke der Macap Leo 55 Essential liegt mit 75,7 db angenehm unter der Grenze, die wir als leise einstufen. Sie ist somit eines der leiseren Modelle im Vergleich. Beim Totraum, also dem Kaffee, der nach dem Mahlvorgang in der Mühle zurückbleibt, zeigt sie sich mit 2,4 Gramm ebenfalls von einer guten Seite.

Die Geschwindigkeit ist mit 16,9 Gramm pro 10 Sekunden nicht die schnellste, jedoch absolut im Rahmen für den Heimgebrauch. Sie ist z.B. schneller als eine x54 (13,7 g) oder Rocket Faustino (11,5 g).

Mit einer konstanten Mahltemperatur von 36,5° Celsius und einer geringen Temperatursteigerung von 3,4 Grad über 6 Mahlungen im Abstand von 30 Sekunden hält sich die Macap Leo in einem Bereich, der keine negative Auswirkung auf den Geschmack des Espressos hat. 

Ein größeres Manke ist allerdings die die Konstanz der Mühle. Hier messen wir über 10 Bezüge eine Standardabweichung von 0,48 g. Bei anvisierten 18 Gramm Kaffee wurden uns mal mehr oder weniger Gramm Kaffee ausgemahlen (17,7 - 18,0 - 17,1 - 16,9 - 17,0 - 17,9 - 18,0 - 17,9 - 17,9 - 18,1).

Bedienbarkeit und Espressoqualität

Die Bedienbarkeit der Mühle ist dagegen einfach und intuitiv. 

Die Mahlgrad-Replizierbarkeit ist beim verstellen und zurück stellen der Mühle nicht einfach zu erreichen. In unserem Test beziehen wir zu diesem Zweck einen Espresso bei zielgenauer Einstellung. Von diesem Bezug nehmen wir eine Mahlprobe, von der wir die Partikelverteilung messen. Wir notieren genau die Position des Mahlgrad-Rades und verstellen dann die Mühle auf Ristretto, Café crème und versuchen anschließend wieder auf den gleichen Mahlgrad zurück zu kommen. Im Falle der Macap Leo 55 ist das zurück stellen der Mühle auf den genau gleichen Mahlgrad schwierig.

Es sind keine genauen Raster am Rad und da die Mühle stufenlos ist, fehlt auch dieser Anhaltspunkt bei der Einstellung des Mahlgrades. Es ist uns deshalb nicht gelungen, das Rezept wieder genau einzustellen. Bleibt man jedoch auf einem Mahlgrad und verstellt die Mühle nur sanft, so ist sie genau und liefert auch wieder die konkreten Ergebnisse. 

Die Espresso Qualität die wir mit sauber abgewogener Kaffeemenge mit der Macap Leo 55 Essential erreicht haben, ist sensationell. Viele sehr leckere, cremige und süße Espressi haben es uns angetan. Das relativ schmale Hauptpeak der Partikelverteilung tragen dazu sicherlich bei. Der eher höhere Feinanteil unterstützt den Körper der Espresso-Bezüge.

macap leo partikelverteilung

Single Dosing und Rezepte

Die Macap ist nicht als Single Dosing Mühle gedacht und kann in dieser Disziplin auch nicht überzeugen. Selbst wenn wir lange Mahlen, so bleibt doch ein Rückstand an Kaffee in der Mühle zurück, den wir durchschnittlich mit 0,48 Gramm wiegen. Für eine Single Dosing Mühle ist das zu viel. Und da auch das verstellen und zurück stellen von Rezepten nicht einfach und präzise gelingt, würden wir die Macap Leo für diese Disziplin eher nicht empfehlen.

Preis und Verfügbarkeit

Die Macap Leo 55 Essential ist für einen Preis von rund 500 Euro (siehe z.B. hier*) oder knapp unter 500 Franken erhältlich und liegt damit im erschwinglichen Bereich für eine hochwertige Espressomühle.  

Fazit

Die Macap Leo 55 Essential zeigt sich als eine Espressomühle mit insgesamt guter Leistung, wobei die Konstanz der Mahlmengenausgabe und die Mahlgradreplizierbarkeit zu den Schwächen gehören. Der Totraum ist mit 2,4 Gramm eher gering und die Mühle ist wirklich leise. Das wichtigste für eine Espressomühle ist jedoch die Kaffee-Qualität und da hat uns die Macap Leo 55 wirklich überzeugt. Wer lernt die Mahlmengen einzuschätzen oder kurz mit einer Waage überprüft, wird der Mühle von Macap seine Freunde haben.

fazit macap leo



*Provisionslink: wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, wobei die Mühle für euch nicht teurer wird.

zurück zum Blog

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

join us!
melde dich zu unserem Newsletter an
Keine Angst, wir spammen dich nicht zu.
© 2024 Kaffeemacher GmbH
powered by lots of good coffee