Beanconqueror - Die beste Kaffee-App

Beanconqueror - Die beste Kaffee-App

Wenn unser selbst gebrühter Kaffee fantastisch schmeckt, dann wünschen wir uns oft eines: wir wollen ihn wieder so zubereiten, für uns selbst und unser Umfeld. Doch die Zubereitung von Kaffee ist das Zusammenspiel von vielen Faktoren und es ist gar nicht so einfach, einen Espresso-Bezug oder eine Filterkaffeebrühung zweimal genau gleich zu meistern.

Manche Home Baristas verhelfen sich mit dem Notizblock, manchen freestylen von Mal zu Mal und immer mehr nutzen Beanconqueror. Beanconqueror ist die App des deutschen Entwicklers Lars Saalbach. Er stellt der Kaffee-Community Beanconqueror kostenlos zur Verfügung, entwickelt die App ständig weiter und ist dabei vorbildlich in Sachen Datenschutz und Transparenz.

Wir sind von Beanconqueror begeistert und haben die App nun einige Male in Videos verwendet. In diesem Artikel und dem dazugehörenden Video stellen wir euch Beanconqueror vor.

Übrigens: wenn ihr die Infos über unsere Kaffees in die App einlesen wollt, könnt ihr das nun ganz einfach per Button tun. Ihr findet die Buttons bei vielen unserer Kaffees eingebunden.

Dreispitz Espresso importieren.  


Kurz und knapp - was ist Beanconqueror?

Beanconqueror gibt es als App für Android und iOS. Die App erlaubt es, fast alle Variablen eines Kaffeebezugs zu tracken. Ob Brühmethode, Bohnen, Mühlen, Waagen oder Drucksensoren, und vieles mehr; alles kann in Beanconqueror eingegeben oder sogar eingebunden werden.

Eingebunden bedeutet, dass wir viele Bluetooth fähige Waagen, Temperaturmessgeräte und sogar Refraktometer oder auch Drucksensoren (verknüpfbar mit z.B. Faema E61 Brührguppen, der Flair oder Cafelat Robot) mit der App verbinden können. Diese werden uns während der Brühung als Graph angezeigt. All' das müssen wir aber nicht, wobei eine verbundene Waage viele interessante Möglichkeiten freischaltet.

Beanconqueror hat nicht nur einen unglaublichen Funktionsumfang, sondern ist auch sehr flexibel anpassbar. Ihr könnt die App z.B. als Geschmacksdatenbank für Verkostungsergebnisse, als Rezeptbuch, als Tool zum Vergleich von Brühwerkzeugen oder Mühlen und sogar als Rohkaffeearchiv als Heimrösterin nutzen. Den Einsatzzwecken mit der App sind keine Grenzen gesetzt. Und das Beste: die App wird ständig weiterentwickelt. Neugierig?

Tauchen wir ein und schauen auf unterschiedliche Nutzungsverfahren.

Filterkaffee Zubereitung

Bezugserfassung von Filterkaffee

Wir brühen Filterkaffee. Die Mühle und die Brühmethode haben wir bereits vorher angelegt, so auch den zu brühenden Kaffee. Sie stehen uns nun zur Auswahl zur Verfügung. Wir geben die Brühtemperatur an, notieren den Mahlgrad, prüfen kurz, ob die Waage verbunden ist und drücken beim Brühbeginn die Starttaste.

Wir geben das Wasser für die Vorbrühung auf. Dank der verbunden Waage wird die Menge des aufgebeben Wasser in Echtzeit visualisiert. Wir sehen neben der Zeit und dem Gewicht den Echtzeit-Fluss sowie den berechneten Fluss. Diese Graphen können in den Einstellungen auch deaktiviert werden.

Auf Wunsch markieren wir uns per Button die ersten Tropfen und das Ende der Vorbrühung. Die Brühung wird fortgesetzt bis zur Endmenge. Beim Beenden des Abtropfens stoppen wir den Timer.

Wer will kann nun noch eine Notiz und Bewertung des Kaffes hinzufügen. In den Parametern lassen sich viele weitere Optionen zuschalten, wie z.B. das Speichern des TDS, Fotos, oder die effektive Getränkemenge. War die Brühung euer Favorit? So speichert ihr sie als solche ab und findet sie in eurem Brüharchiv schnell wieder.

Bezugserfassung von Espresso

Statt der Filterkaffeemethode wählen wir einen Siebträger aus. Es verändert sich unser Eingabefenster und per Bluetooth anbindbare Druckmesser werden zusätzlich zur Waage verbunden. Diese schaffen eine neue Option: wir können beim Erreichen eines definierbaren Druckwertes den Bezug automatisch starten. Wir können natürlich auch weiterhin den Bezug manuell starten, den ersten Tropfen sowie das Ende eine möglichen Vorbrühung von Hand erfassen.

Der Graph zeigt nun neben dem Gewicht auf der Waage auch eine Druckkurve an. Beim Espresso können wir die Brühung auch durch die Waage automatisch stoppen lassen, wenn z.B. ein minimaler Flow von 0,1 g/s erreicht wird.

Und es geht noch eindrücklicher. Wer bluetoothfähige Temperaturregler wie das ThemaQ Blue oder BlueTherm von ETI Ltd hat, kann sogar Temperaturkurven einbinden. Naked Portafilter bietet einen entsprechenden Adapter an, mit dem sowohl der Drucksensor wie auch das Thermometer an die Faema E61 und co. angebunden werden kann. Das ist einfach genial!

beanconqueror funktionen

Funktionsvielfalt und Flexibilität

Die Bezugserfassung ist das Herz der Software, doch der Funktionsumfang geht viel weiter. Dabei ist die App flexibel gestaltbar. Ihr wählt für euch selbst aus, welche Funktionen und Eingabe-Möglichkeiten ihr euch wünscht, bei Bedarf auch je Zubereitungsart.

Ist Wasser für euch wichtig? Dann könnt ihr eine Wasserdatenbank freischalten und neben Mühlen und Filtermethoden auch noch Wasser tracken.

Wollt ihr den Free On Board (FOB) oder Farmgate Preis eures Kaffees speichern, so könnt ihr das zuschalten. Ihr loggt und speichert was ihr wollt. Nicht mehr und nicht weniger.

Ihr gestaltet euch eure Ansichten, Oberflächen und Arbeitsabläufe nach eurem Gusto.

Open Source, Transparenz und Datenschutz

In Sachen Transparenz und Datenschutz ist die App vorbildlich. Als wir über unseren Co2 Rechner für Röstereien nachgedacht haben, war Beanconqueror in dieser Hinsicht eine Inspirationsquelle.

Es wird transparent aufgezeigt, welche Daten getrackt werden, wie die App finanziert wird bzw. welche finanziellen Aufwendungen entstehen. Lars und die unterstützenden Entwickler:innen legen außerdem den kompletten Source Code offen.

Wollt ihr Beanconqueror unterstützen? Dann könnt ihr das hier.

tools beanconqueror

Unterstützte Tools

Wir testen derzeit diverse Bluetooth-fähige Geräte und so haben wir uns auch durch die Listen der unterstützten Geräte bei Beanconqueror gelesen. Es geht richtig viel und es ist nicht zu unterschätzen, was hier von Lars und einer kleinen Open Source-Unterstützer:innen Community geleistet wird.

Faktisch muss jede Bluetooth Waage und jede Schnittstelle individuell eingebunden werden. Und während der gesunde Menschenverstand zu dem Schluss kommt, dass alle Hersteller von Waagen das feiern sollten, benehmen sich einige eher unrühmlich, in dem sie offenen Systemen keine Unterstützung zukommen lassen, oder ihnen sogar aktiv Steine in den Weg legen. Leider muss an dieser Stelle auch Acaia als Weltmarktführer in Sachen Bluetooth Kaffeewagen genannt werden.

Was wird derzeit unterstützt?

Waagen

(Stand 8. September 2023) Gibt immer wieder Updates. Schaut am besten direkt in der App, welche weiteren Waagen eingebunden wurden.

Druckmessgeräte

Sonstiges

bohnenlager beanconqueror

Bohnenlager und Statistiken

Beanconqueror kann auch euer Bohnenlager sein. Ihr könnt Bohnen anlegen oder sie von Rösterein importieren, die Beanconqueror unterstützen. Wir machen das mit immer mehr Kaffees und sind kontinuierlich dran, weitere einzugeben. In unserem Fall könnt ihr die Bohneninfos von der Webseite importieren. Manche Röstereien haben sogar einen QR Code auf das Paket gedruckt. Auch praktisch.

Mamy

Mamy Espresso als QR-Code.

Wenn ihr die Bohnen eingelesen habt und auch die Menge anlegt, so trackt Beanconqueror den Verbrauch und zeigt euch an, wieviel ihr von dem Kaffee noch habt. All’ das befüllt eure persönliche Verbrauchsstatistik. Wieviel Kaffee habt ihr gemahlen? Wie lange habt ihr insgesamt gebrüht? Wieviel Geld habt ihr für Kaffee ausgegeben…

Wer es lieber nicht wissen will, der muss sich diese Zahlen aber nicht geben. 

Dank unserem Lelit Bianca Test ist auf jeden Fall meine Siebträger-Nutzung stark gestiegen und hat den V60 und den Hario Switch von meiner persönlichen Bestenliste verdrängt, sagt Beanconqueror.

Derzeit haben folgende Röstereien Informationen in Beanconqueror eingelesen:

Sollten wir euer Rösterei vergessen haben, kommentiert bitte unter diesem Artikel, damit wir die Liste aktualisieren.

Fazit und Dank

Beanconqueror ist ein richtig tolles Tool. Ein super Werkzeug, welches das Brühen erleichtert und uns gleichzeitig ein großes Spielfeld eröffnet. Das alles kostenlos und Datensicher und mit kurzen Wegen zum Entwickler, der auf Discord, per Mail, auf Telegramm sowie in englischen und deutschen Kaffeeforen direkten Support anbietet.

Beanconqueror ist eine große Bereicherung und ein Geschenk an die gesamte Kaffee-Community. Wir möchten dafür Danke sagen und freuen uns, die App weiter zu erforschen und in weiteren Videos vorzustellen.

Wir sind mit Beanconqueror erst am Anfang. Gleichzeitig entwickelt sich die App so dynamisch weiter und nimmt Impulse aus der Community auf, dass wir uns ziemlich sicher sind, dass da noch einiges geht. In diesem Sinne… auf mehr und Danke Lars.

Auszug aus Visualizer.coffee von Miha Rekar 1

PS: Wir haben die ersten Espressobezüge aus Beanconqueror exportiert und in den Visualizer eingelesen, mit dem auch Decent-Espresso-Bezüge archiviert werden können. Ein weiteres Tool, auf welches wir einen Blick werfen werden.

zurück zum Blog

12 Kommentare

  • Klingt alles sehr toll. Kaufe gerne bei euch ein. Kaffee, Comandante, Kinu etc. und bin aber trotzdem nur ein Leihe.
    Und als dieser wäre es unheimlich toll, wenn zu dieser Software auch eine einfache Anleitung für Leihen vorhanden wäre. Was ist die chronologische Reihenfolge der Eintragungen und wie kann ich vorhandene Daten überschreiben , kann ich die Daten auf dem PC und IPad gleichzeitig verwenden oder Eintragungen vornehmen, etc. Die Software scheint mir ja super viel zu können . Ich bin wahrscheinlich nicht der einzige der damit ohne jegliche Anleitung überfordert ist, schade.
  • Hey Robert, kann dich verstehen, man muss sich schon intensiver mit der App auseinandersetzten um auch Nutzen davon zu tragen. Danke trotzdem für deine Eindrücke! Gruss Thomas
  • Grüße,
    danke für den Artikel! Wichtige Anmerkung: Seit über einem Jahr gibt es keine Eureka Precisa mehr mit Bluetooth Funktion, steht auch aktuell so im Eureka Katalog. Diese sollte von der Liste entfernt werden.
    Gruß
    G
  • Hallo G,
    Danke für den Hinweis, ich werde das in die offizielle Beanconqueror Dokumentation mit aufnehmen.
    Nachdem aber noch viele dieser Geräte mit Bluetooth im Umlauf sind, wird die Unterstützung natürlich weiterhin in der App vorhanden bleiben :)
    Viele Grüße & Eine gute Tasse Kaffee
    Lars
  • «Leider muss an dieser Stelle auch Acaia als Weltmarktführer in Sachen Bluetooth Kaffeewagen genannt werden.»

    Werden die Waagen nun voll und ganz unterstützt oder trübt irgendetwas die Nutzung?
  • Hey Joscha, steht auch auf der Liste. Gruss Pascal

  • Meine Frage stellte ich ja gerade deswegen: Acaia wird negativ erwähnt, steht aber in der Liste. Diesen Widerspruch habe ich nicht verstanden.
  • Hey Joscha, sorry ich habe das missverstanden. Leider werden manchmal keine Daten übertragen, insbesondere bei iOS. Zudem werden Brühmodus von Acaia nicht unterstützt.
    Gruss Pascal

  • Hey Joscha, wie weit jetzt genau die Unterstützung aussieht, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich habe aber mitbekommen, dass Acaia sich aktiv gegen Open Source Entwickler:innen gewendet hat. Deshalb wurde das hier so erwähnt.
  • Hallo Joscha,
    Benjamin hat dazu bereits das richtige ergänzt.
    Acaia (wie auch andere Waagenhersteller) geben ihre Zugriffsschnittstellen für Dritt-Anbieter nicht frei, weshalb die dennoch vorhandenen Integrationen, wie z.B. in Beanconqueror nicht alle Möglichkeiten Unterstützen.
    Ein oft nachgefragtes Feature sind zum Beispiel die Modus bei den Waagen, diese sind nicht Unterstützt, da die Zugriffsschnittstellen nicht bekannt sind und noch schwerer herausfindbar sind.
    Bei tieferen Fragen melde dich ansonsten gerne auch bei mir via E-Mail.
    Viele Grüße
    Lars
  • Hallo,

    die App Beanconquerer verknüpft auch die unterschiedlichen Waagen mit der Steuerung der Xenia DB und ermöglicht gewichtsgesteuerte Bezüge. Ein spannender Ansatz:
  • Hey Nils, danke für die Ergänzung! Das ist auf jeden Fall spannend und ein nützliches Feature! Gruss Thomas

Was denkst du?

join us!
© 2024 Kaffeemacher GmbH
powered by lots of good coffee