Die beste Barista-Hafermilch - der große Vergleich

Die beste Barista-Hafermilch - der große Vergleich

Gute Barista-Hafermilch macht einen Capuccino besser! Die wichtigsten Kriterien für ein gutes Zusammenspiel von Hafermilch und Kaffee sind Schäumperformance und Cremigkeit, sowie Balance im Geschmack mit dem Espresso. Welche Hafermilch bzw. welcher Haferdrink erfüllt diese Kriterien am besten? Und welcher Hersteller ist darüber hinaus noch transparent in der Herstellung, beim CO2 Fussabdruck sowie bei der Angabe der verwendeten Zutaten?

Wir wollten es genau wissen. Dazu haben wir 20 Haferdrinks getestet und in einer Blinddegustation von sechs Baristas, Röstern, Verkosterinnen und Lebensmitteltechnologen verkosten lassen. Der amtierende Schweizer Latte Art Meister hat die Haferdrinks anschliessend einem Schäum- und Latte Art Test unterzogen.

In diesem Artikel verwenden wir “Hafermilch” und “Haferdrink” synonym. Haferdrink ist der formal korrekte Ausdruck für Hafermilch. Laut EU ist diese keine Milch, sondern ein Milchersatzprodukt. Wir nutzen in diesem Artikel sowohl Hafermilch und Haferdrink, wie es dem allgemeinen Sprachgebrauch entspricht.

Die Ergebnisse der Testreihe offenbaren einige überraschende Erkenntnisse. Zu den Kapiteln der Testreihe.


Ergebnisse auf einen Blick

Die beste Hafermilch auf dem Markt ist die, die zu deinen Interessen und Kriterien passt.

Über alle von uns aufgestellten Kategorien hinweg hat bei unserem Test die Hafer-Barista Milch von dm am besten abgeschlossen.

Der absolute Geschmackssieger im Cappuccino ist aber der Barista-Haferdrink von Mølk.

In der Kategorie Nachhaltigkeit und Transparenz belegte Minor Figures Organic den ersten Platz.

Die Schäumfähigkeit erwies sich bei vielen Haferdrinks als sehr gut. Nur wenige fielen ab. Das Schäumverhalten der sehr guten Drinks lag zu nah bei einander, um eine einzige Milch als die “beste” zu küren.

Wie haben die verschiedenen Hafermilchs in den verschiedenen Kategorien abgeschnitten? Das zeigt die Zusammenfassung.

Die beste Hafermilch ist die, die am besten zu dir passt. In diesem Sinne laden wir dich ein, durch unsere Ergebnisse zu stöbern. Wie wir was bewertet haben, erklären wir in den einzelnen Kapiteln.

hafermilch geschmacksranking

Geschmackssieger

Und der Gewinner ist…. Mølk! Geschmacklich setzt sich die Milch des deutschen Startups vor allem im Zusammenspiel mit geschäumter Milch durch. Der Haferdrink belegte sowohl mit einem kräftig-schokoladigen Espresso als auch mit einem fruchtigen Espresso den ersten Platz.

Im schokoladigen Espresso zeigte sich der mit Mølk zubereitete Cappuccino als ausgewogen. Die geschäumte Haferdrink hat den Kaffee gut ergänzt, ohne ihn zu überdecken. Der Cappuccino wurde als karamellig, schokoladig und nussig beschrieben, speziell erinnernd an Walnüsse (Baumnuss). Trotz einer etwas trockenen Wirkung im Nachgeschmack war die allgemeine Balance gut.

In Kombination mit dem fruchtigem Kaffee zeigte die Hafermilch ähnliche Eigenschaften. Der Cappuccino war cremig, nussig und karamellig, was vermuten lässt, dass hier auch ein Eigengeschmack des Haferdrinks dazu beiträgt. Der Espresso selbst hat keine ausgeprägten nussigen oder karamelligen Noten. Die fruchtigen Aromen des Kaffees hatten nicht die gleiche Präsenz wie die Noten der dunkleren Espressoröstung.

Die Textur der Hafermilch wurde als buttrig, ölig und klebrig beschrieben, was geschäumt und warm sehr gut zum Espresso passte. Als kalter Haferdrink belegte Mølk ebenfalls Platz vier, wobei einige Verkoster:innen die ölige Note als zu intensiv und leicht künstlich beschrieben.

Ebenfalls zeigte die Barista-Hafermilch von dm eine gute Leistung, wobei Aldi Suisse und Lidl Barista Haferdrink geschmacklich mit ihren Haferdrinks folgten. dm Hafer Drink Barista und Lidl Barista Haferdrink belegten bei der Blindverkostung des puren und kalten Haferdrinks die beiden Top-Plätze. Wie wurde bewertet?

Hafermilch Latte Art

Schäumperformance und Latte Art

Leckere Milch ist nicht automatisch auch in gleicherweise schäumfähig. Nur gut schäumbare Milch lässt sich dann als cremiger Schaum für Latte Art verwenden. Der Schweizer Latte Art Meister Dario Pieber hat deshalb für uns jede Hafermilch zwei Mal geschäumt und als Cappuccino mit Herz gegossen. Alle Haferdrinks wurden anonymisiert verwendet.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass fast alle verwendeten Alternativmilchs eine gute bis sehr gute Schäumleistung aufwiesen. Sechs Haferdrinks haben die volle Punktzahl erhalten. Sie ließen sich sowohl in der Ziehphase gut mit Luft anreichern, sowie in der Rollphase sehr gut homogenisieren. Auch beim Eingießen blieb die Oberfläche schmierfrei, der Kontrast war gut und die Oberfläche zeigte sich stabil und blasenfrei.

Die Unterschiede bei der Mehrzahl der Haferdrinks war so gering, dass wir alle Barista-Haferdrinks vorbehaltlos zum Schäumen empfehlen können.

Sehr gutes Milchschäumverhalten

Mit 10 von 10 Punkten:

  • REWE Bio + vegan Barista Hafer
  • Aldi Suisse
  • BioBio Hafer Barista Netto
  • Alnatura Hafer
  • Provamel Haferdrink Barista Bio
  • Coop Karma Bio Haferdrink

9,25 von 10 Punkten:

  • Mirgos V-Love Bio · Haferdrink
  • Lidl CH/DE - Barista Haferdrink
  • Beleaf Haferdrink Barista
  • Natumi Bio Barista Haferdrink

Gutes Milchschaumverhalten

8,5 von 10 Punkten:

  • dm Hafer Drink Barista mit Soja
  • Minor Figures Organic Oat
  • Gutsch
  • Mølk
  • Berief Bio Hafer-Soja-Drink 1l
  • Rebel Kitchen BIO MYLK Barista

7 von 10 Punkten:

  • Oatly Germany Haferdrink Barista Edition
  • Alpro Barista Hafermilch
  • Voelkel Haferdrink Barista

Mittleres Schäumverhalten

5,5 von 10 Punkten:

  • Allos Hafer Barista
nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Transparenz

Bei der Bewertung der Nachhaltigkeit und Transparenz der Haferdrinks wurde nicht ein Vergleich zur Kuhmilch vorgenommen, sondern stattdessen ein direkter Vergleich untereinander erarbeitet. Im direkten Vergleich zwischen Haferdrink und Milch schneidet in der Regel der Haferdrink besser ab (siehe Studie vom WWF als PDF).

(Wir haben auch zwei Artikel [1] [2] und einen Dok-Film zu Kuhmilch. Falls ihr noch mehr zu Milch erfahren wollt.)

Im Rahmen der Transparenz haben wir bewertet, ob eine Life Cycle Analyse vorliegt, ob die Herkunft der Zutaten und die Nährwertangaben verfügbar sind. Im Bereich der Nachhaltigkeit haben wir die Herkunft, Herstellung, den CO2-Fussabdruck, Nachhaltigkeitsberichte bzw. Ziele sowie Müllmanagement berücksichtigt. Dafür haben wir nicht nur Online recherchiert, sondern auch Hersteller angefragt und die Antworten berücksichtigt.

Ergebnis der Nachhaltigkeit und Transparenz

Die meisten Punkte erzielte Minor Figures. Als B-Corp Unternehmen können Sie vor allem mit umfangreichen Informationen zu ihren Produkten und ihren Nachhaltigkeitszielen und -ansprüchen punkten. Gleiches gilt für Rewe und Berief, die sich den dritten Platz teilen. Auf Platz zwei folgt Gutsch, die sehr lokal arbeiten und enge Beziehungen zu ihren Produzenten pflegen. 

Platz Name Nachhaltigkeit
1. MINOR FIGURES ORGANIC OAT 10
2. Gutsch 9,5
3. REWE Bio + vegan Barista Hafer 8
4. Berief Bio Hafer-Soja-Drink 1l 8
5. dm Hafer Drink Barista mit Soja 7
6. Oatly Germany Haferdrink Barista Edition 7
7. Coop Karma Bio Haferdrink 7
8. Voelkel Haferdrink Barista 7
9. BioBio Bio-Hafer Barista Netto 6
10. Migros V-Love Bio · Haferdrink 6
11. Allos Hafer Barista 6
12. Provamel Haferdrink Barista Bio 6
13. Aldi CH - Bio Natura 5
14. Alnatura Hafer 5
15. Natumi Bio Barista Haferdrink 4,5
16. Rebel Kitchen BIO MYLK Barista 4
17. Beleaf Haferdrink Barista 4
18. Moelk 3
19. Alpro Barista Hafermilch 3
20. Lidl CH/DE - Barista Haferdrink 0

Welche Aussagen können wir treffen? 

Im Grunde werden alle Haferdrinks in Europa angebaut und produziert. Nur Mylk von Rebel Kitchen enthält "Coconut Cream", die vermutlich nicht aus Europa stammt.

Die Hersteller bemühen sich nach eigener Aussage, möglichst lokal zu arbeiten, müssen aber oft auf Erzeugnisse aus dem europäischen Ausland zurückgreifen.

Der CO₂-Fußabdruck liegt weit unter dem von konventioneller Milch, nämlich bei etwa der Hälfte. Die Vergleichsdaten stammen dabei nicht von einem organisch produzierten Haferdrink, sondern von Oatly. Dafür werden auch die Transportdaten von Skandinavien bis in den Supermarkt in Deutschland berücksichtigt. Das legt nahe, dass die Emissionen bei biologisch produzierten Haferdrinks, die in "Mitteleuropa" angebaut und verarbeitet werden, einen noch geringeren Abdruck haben müssten.

Einige der Produkte sind als klimaneutral gekennzeichnet, was bedeutet, dass die Emissionen erfasst und kompensiert werden. Da jedoch nicht bekannt ist, welche Emissionen genau bei der Herstellung des Getränks anfallen, haben wir diese nicht berücksichtigt.

Die Methode der ökologischen Knappheit, die neben dem "Global Warming Potential" auch Landnutzungsänderungen, Versauerung und Schwermetallbelastung berücksichtigt und somit eine umfassendere Betrachtung ermöglicht, kann dies auch bestätigen. Der Unterschied ist nicht so deutlich wie beim CO2e, aber Hafer hat immer noch einen deutlichen Vorteil.
preis leistung ranking

Preis/Leistung

Eine Einordnung der Preis-Leistung der verschiedenen Hafermilchs weist die Schwierigkeit auf, dass eine Gewichtung der bewerteten Parameter vorgenommen werden muss. Diese ist aber pauschal kaum vorzunehmen, da unterschiedliche Zwecke je nach Nutzung und Interesse zu bewerten sind.

Wer gerne fruchtige Espressi trinkt, wird weniger Wert auf den Geschmack der Hafermilch im Zusammenspiel mit dunklen Espressi legen. Wer die Hafermilch gerne auch für Müsli nutzt setzt, legt mehr Wert auf die Perfomance in kaltem Zustand. Wir haben uns entschieden, alle bewerteten Kriterien gleichwertig anzusehen und den Durchschnitt der Parameter verwendet.

Die Ergebnisse dieses Vergleichs sind wie folgt:

  • Mit einem Preis-Leistungs-Score von 5,68 führt "dm Hafer Drink Barista mit Soja" die Liste an, dicht gefolgt von "REWE Bio + vegan Barista Hafer" mit einem Score von 5,60 und "BioBio-Hafer Barista Netto" mit 5,33
  • "Alnatura Hafer" schneiden mit Preisleistungs-Scores von 4,42 auch gut ab.
  • Am unteren Ende der Liste finden wir "Coop Karma Bio" und "Beleaf Haferdrink Barista" mit Preisleistungs-Scores von 1,61 bzw. 1,49.
haferdrink gesamt ranking

Fazit

Haferdrinks und alternative Milchs werden immer wichtiger neben der heimischen Espressomaschine. Der Cappuccino mit Hafermilch ist in vielen Cafés nicht mehr wegzudenken. In unseren eigenen Cafés werden mittlerweile 25 % aller bestellten Cappuccini mit Haferdrink zubereitet.

Unser Test zeigt, dass mittlerweile zahlreiche Haferdrinks sehr gut im Zusammenspiel mit Espresso zur Geltung kommen.

Vor allem in Sachen Schäumfähigkeit wurde bei den Herstellern in den letzten Jahren viel gearbeitet und die von uns getesteten Barista-Editionen machen ihrem Namen alle Ehre.

Die Schäumfähigkeit ist bei faste allen getesteten Milchs gut bis sehr gut.

In Sachen Nachhaltigkeit und Transparenz geht die Schere zwischen vorbildlich und mangelhaft weit auseinander. Da ist bei allen Herstellern noch Luft nach oben.

Wie wurde bewertet?

Nachhaltigkeit und Transparenz

Bewertung Transparenz

Wir haben uns online auf die Suche nach Informationen über die Getränke gemacht. Dabei wollten wir nicht nur die Zutaten und Nährwerte erfahren, sondern auch mehr über die Nachhaltigkeit und Herkunft der Drinks und ihrer Bestandteile. Es ist klar, dass Inhaltsstoffe und Zutaten auf der Verpackung aufgeführt werden müssen. Aber wenn man sich vorab online informieren möchte, sollte man man diese Werte auch auf den Webseiten und in den Shops der Anbieter finden.

Leider konnten wir bei beispielsweise bei Lidl keine Informationen zu den Getränken im Webshop finden. Bei Gutsch fehlt die Nährwerttabelle und bei Natumi die Zutatenliste. Ansonsten waren alle Informationen verfügbar.

Die Informationen zur Herkunft, Produktion und LCA (Lebenszyklusanalyse) sind allerdings weniger leicht zu finden. Lediglich Oatly hat hier einen LCA veröffentlicht. Minor Figures hat einen Fußabdruck für ihr Getränk ausgewiesen, jedoch weniger detailiert wie Oatly, die unterschiedliche Fußabdrücke für unterschiedliche Märkte ausweisen. Migros gibt für seinen Haferdrink einen Vergleichswert an: Der CO₂-Fußabdruck entspricht dem von 4 km Autofahren. Das bringt den Fußabdruck gut in einen Kontext. Allerdings ist es nicht möglich, daraus einen Vergleich mit anderen Herstellern anzustellen und somit erhält Migros in diesem Bereich keinen Punkt.

Zusätzliche Punkte in diesem Bereich konnten durch Informationen zur Herkunft oder zum Ort der Produktionsstätte gesammelt werden. Bei etwa der Hälfte der getesteten Drinks konnten wir hier zumindest eine Information über das Land der Produktion auf der Webseite finden.

Bewertung Nachhaltigkeit

Während bei der Transparenz die Verfügbarkeit der Daten bewertet wurde, liegt der Fokus bei der Bewertung der Nachhaltigkeit auf der Qualität der bereitgestellten Informationen.

Wir haben lange überlegt, wie wir mit nicht vorhandenen Daten und vagen Daten umgehen wollen. Mit dem Ergebnis, dass wir keine Informationen mit 0-Punkten bewertet haben und im Falle von unklaren oder wenig präzisen Aussagen, jeweils von der schlechteren Option ausgegangen sind.

Z. B.: Oft wurden Aussagen getroffen wie: “Wir beziehen unsere Zutaten von lokalen Bauern. Bei steigender Nachfrage müssen wir jedoch auf z. B. Hafer aus der EU zurückgreifen.” In einem solchen Fall wurde bei der Herkunft “Europa” angewendet.

Bei den veröffentlichten Fußabdrücken haben wir diesen als vorhanden bewertet, wenn er kleiner ist als der Fußabdruck von Milch* (1,36 kg CO2e /L).

Wir haben bei der Herstellung der Getränke verschiedene Zertifizierungen berücksichtigt, darunter Bioland, Naturland, Bio-Knospe und Demeter. Jede dieser Zertifizierungen hat zusätzliche Einschränkungen bezüglich der Verwendung von Additiven und Verfahren im Anbau. Wir haben jedoch keine spezielle Methode besonders hervorgehoben, da eine Untersuchung dessen, den Rahmen der Arbeit sprengen würde. Eine separate Studie wäre hierfür nötig. Wir haben jedoch alle Zertifizierungen, die zusätzliche Einschränkungen zu EU-Bio haben, höher bewertet.

Auch haben wir nicht im Detail die Nachhaltigkeitsberichte und -ziele der einzelnen Anbieter studiert, sondern diese genutzt, um ein Bild zu erhalten, wie der Stand im jeweiligen Unternehmen ist.

Wir haben den Umgang mit Abfall im Unternehmen bei den Herstellern abgefragt. Hier gab es viele interessante Antworten, was mit dem unterschiedlichen Abfallprodukt gemacht wird. Von wieder verwendbaren Versandverpackungen bis zur Verfütterung der Haferreste an Schweine gab es unterschiedliche Ansätze und Lösungen. 

Herkunft

  • 0 Punkte, nicht EU-Ausland
  • 1 Punkt für Herkunft in Europa
  • 2 Punkte Erzeugerland = Vertriebsland

Herstellung

  • 0 Punkte konventionell
  • 1 Punkt EU-Bio
  • 2 Punkte Bioland | Naturland | Bio-KnospeCH | Demeter

CO2 Fussabdruck VÖ = 1 Punkt

Nachhaltigkeitsbericht/ziele = 1 Punkt

Müllmanagement vorhanden = 1 Punkt

Haferdrinks aus Beckum

Bei den Recherchen ist aufgefallen, dass viele Hersteller ihre Drinks in Deutschland/NRW oder speziell in Beckum produzieren. Dort hat Berief seinen Sitz und zwei Gehminuten weiter sitzt die Soja GmbH, die sich mit Berief den Geschäftsführer teilt. (Stand: Sommer 2023)

Es ist nicht überraschend, dass sich bei Rewe, Alnatura und Netto sowohl die Zutaten als auch die Nährwerttabelle decken. Rewe und Aldi Süd nennen die Soja GmbH als ihren Abfüller, während Netto Berief als Produzenten nennt. Wobei die Hafermilch von Berief selbst auch Teil des Tests ist.

Geschmack

Bewertung Warm: Cappuccino

Sechs Testpersonen haben vier verschiedene Aspekte jeder Hafermilch bewertet. Bewertet wurden Harmonie von Espresso und Haferdrink, Mundgefühl (Textur, Schwere), Nachgeschmack sowie das visuelle Erscheinungsbild.

Die maximale Punktzahl, die pro Aspekt vergeben werden konnte, betrug 6 Punkte. Damit ergab sich eine maximal erzielbare Gesamtpunktzahl von 144 Punkten pro Hafermilch (6 Punkte pro Aspekt multipliziert mit 4 Aspekten multipliziert mit 6 Testpersonen). Da jedoch in der Praxis selten die gesamte Punktespanne ausgeschöpft wird, wurde für die Darstellung die maximale Punktzahl um 10 % reduziert. So wurde eine adjustierte maximale Punktezahl von 129,6 Punkten festgelegt. Diese Punktezahl entspricht 100 % der realistisch erreichbaren Punkte. Eine Punktzahl von 88 % entspricht also 114,1 Punkten (88% von 129,6 Punkten). Um die Bewertungen auf einer Skala von 1 bis 10 darzustellen, wurden die Prozentwerte durch 10 geteilt. Somit entspricht eine Bewertung von 88% einer Note von 8,8 auf der Skala von 1 bis 10.

Diese Ansatz wurde sowohl mit einem fruchtigen Espresso wie mit einer klassischen und dunklere Espresso-Röstung ("schokoladig") durchgeführt.

Bewertung Kalt: Pure Hafermilch

Zusätzlich zur Bewertung der vier Aspekte wurde auch der Geschmack der kalten Milch von den Testpersonen bewertet. Hierbei konnte jede Testperson bis zu 6 Punkte vergeben, wobei 6 die höchste und 0 die niedrigste Punktzahl darstellte. Dadurch ergab sich eine maximale Gesamtpunktzahl von 36 Punkten pro Verkostung. Da jede Hafermilch jedoch zweimal verkostet wurde, konnte jede Hafermilch insgesamt bis zu 72 Punkte erreichen.

Gleich wie zuvor, wurde auch hier die maximale Punktzahl um 10% reduziert, um eine realistischere Darstellung zu ermöglichen. So wurde eine adjustierte maximale Punktezahl von 64,8 Punkten festgelegt. Diese Punktezahl entspricht 100% der realistisch erreichbaren Punkte für die Verkostung der kalten Milch.

Die bestbewertete Hafermilch erzielte in diesem Bereich 46 Punkte. Um dies auf einer Skala von 1 bis 10 darzustellen, wurde die erreichte Punktzahl zunächst in Prozent umgerechnet (46 von 64,8 Punkten entspricht etwa 71%) und dann durch 10 geteilt. Somit erhielt die beste Hafermilch eine Bewertung von 7,1 auf der Skala von 1 bis 10 für den Geschmack der kalten Milch.

Bewertung Preis-Leistung

Zur Berechnung der Preis-Leistung haben wir zunächst den Durchschnitt der Bewertungen für jede Marke in den fünf Kategorien Fruchtigkeit, Schokoladigkeit, Kaltmilch, Nachhaltigkeit und Schäumfähigkeit ermittelt. Die Bewertungen in diesen Kategorien wurden auf einer Skala von 1 bis 10 abgegeben, wobei 10 das beste Ergebnis darstellt.

Die Preis-Leistung wurde dann berechnet, indem wir den Durchschnitt der Bewertungen durch den Preis der jeweiligen Hafermilch geteilt haben. Der resultierende Wert gibt einen Eindruck davon, wie viel "Qualität" oder "Wert" man für jeden ausgegebenen Euro erhält. Ein höherer Wert bedeutet dabei ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

*https://www.wwf.ch/sites/default/files/doc-2020-10/2020_10_%C3%96kobilanz%20Milch%20und%20pflanzliche%20Alternativen.pdf

Philipp Schallberger ist Co-Gründer von Gutsch. An der Auswertung oder der Erarbeitung der Kriterien des Tests war er nicht beteiligt. Die Degustation wurde Blind durchgeführt. Kein Verkoster wusste zu einer Zeit, welche Milch er verkostet.

sensorikerinnen

Dank und Team

Der Hafermilchtest wurde von Tobias Milz und Felix Hohlmann vorbereitet. Tobias Milz ist Umwelttechnologe und schreibt regelmäßig über seine Recherchen rund um das Thema Kaffee und Nachhaltigkeit auf unserer Webseite. Felix Hohlmann ist deutscher Baristameister 2024 und hat die Zubereitungen der Cappuccini mit Barista-Trainer Andrea Perin durchgeführt. Dario Pieber ist Schweizer Latte Art Meister und war für das einheitliche Schäumen der Cappuccini im Latte-Art Test verantwortlich.

Das Sensorik-Panel bestand aus oben genanntem Tobias Milz sowie von rechts nach links:

Pascal Rutz, Konditor, Barista und Gründer Brootmacher:innen

Gabriela Blank, Barista, Personaladministration KM, Yogalehrerin, Co-Gründerin Rabbithole Basel

Nicolas Schwob, Lebensmittelwissenschaftler, Co-Gründer Rabbithole Basel, R&D Vito

Nadja Schwarz, Q-Graderin Robusta und Arabica, Wein Sommeliere, Eidg. dipl. Hôtelière-Restauratrice HF, Sensorik-Kurs-Leiterin

Philipp Schallberger, Leiter Rösterei Kaffeemacher:innen, Partner, Sensorik, Ehemaliger Juror an World Barista Championships und im World Brewers Cup

Danke für die Mitarbeit an alle beteiligten, sowie die weiteren Unterstützer im Hintergrund.

Benjamin Hohlmann
Benjamin Hohlmann
Benjamin Hohlmann ist Gründer der Kaffeemacher GmbH. Er war bis Ende 2016 neun Jahre teilhabender Geschäftsführer und Wirt im Kaffeehaus unternehmen mitte. Mit der Kaffeemacher-Akademie, dem Spezialitäten-Café frühling im Kleinbasel und dem Kaffee-Mobil hat er in Basel Massstäbe in Sachen Kaffee gesetzt. In den letzten Jahren sind zum Kaffeemacher-Universum die Kaffeefarm Santa Rita sowie unsere Rösterei hinzu gekommen. Benjamin ist Co-Geschäftsführer der Kaffeemacher verantwortlich für Finanzen, Strategisches und Öffentlichkeitsarbeit. Als Sensoriker und Berater unterstützt er ausserdem Unternehmen und Projekte. Er ist Dozent an der ZHAW Wädenswill im Bereich Kaffee und als Vortragsredner international im Einsatz.

8 Kommentare

Andri
Andri
Danke für den tollen Test! Die Aldi Barista Bio Natura wird bei mir aber immer nach kurzer Zeit "flockig" in der Tasse, sehr unangenehm. Hattet ihr das nicht?
Pascal Rutz
Pascal Rutz
Hey Andri, hatten wir nicht. Kann aber mit der Verbindung von dem Kaffee passieren. Grüsse Pascal

Jakub
Jakub
Ist Mølk irgendwo in der Schweiz verfügbar?
KM Team
KM Team
Hey Jakub, Ja die Mølk ist beispielsweise in Zürich bei der Firma Hello Vegan erhältlich oder auch im Onlinestore. Gruss Eric
taurui
taurui
Super, vielen Dank für den tollen Test. Schade, dass Soja/Erbse nicht dabei war, insbesondere die Vly Barista wäre sicher auch weit vorne gelandet.
Benjamin Hohlmann
Benjamin Hohlmann
Hey taurui, ehrlich gesagt haben wir genau diese Alternativmilch mit verkostet. Sie hat allerdings so schlecht abgeschlossen, dass wir uns entschieden haben, uns auf Hafer (mit Soja) zu konzentrieren und bei anderer Gelegenheit andere Alternativen gegeneinander antreten zu lassen. Grüsse, Benjamin
Joscha
Joscha
Sehr interessanter test :)
Hätte nicht gedacht dass Hafer Soja Varianten so gut abschneiden. Die Lidl Batista kostet übrigens hier nur 1,25 .. oder 1,35?
David
David
Cool, super test. Für uns kann ich sagen, dass wir immer wieder zu Oatly zurück gehen da die meisten anderen einen zu krassen Eigengeschmack haben aus unserer Sicht. Mølk hatten wir auch schon probiert und war auch gut, aber ist bei uns in Österreich nicht zu bekommen so richtig. Vielleicht testen wir mal noch ein zwei von der Liste.

Was denkst du?

Bock auf mehr Lesefutter?

Melde dich für unseren Newsletter an und erfahre direkt von neuen Kaffees, spannenden Blog-Artikeln und Specials. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden (Datenschutz).

Kaffeewissen

 Auf der Suche nach Kaffee-Themen? Die maximale Übersicht findest du auf dieser Seite.
Alle Themenbereiche
join us!
© 2024 Kaffeemacher GmbH
powered by lots of good coffee